Auður Ava Ólafsdóttir & Linn Strømsborg

Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg

Tickets from €12.00 *
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Deutschland

Select quantity

Saaltickets

Normalpreis

per €12.00

Ermäßigt

per €8.00

Mitglieder

per €8.00

Livestream

Livestream

per €5.00

Total €0.00
Add to shopping cart
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind neben Mitgliedern des Literaturhaus-Vereins: Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger und Arbeitssuchende sowie Inhaber der NDR Kultur-Karte.
print@home after payment
Mail

Event information

Im Rahmen der Nordischen Literaturtage 2021:

AUÐUR AVA ÓLAFSDÓTTIR (IS)

Die Beziehung einer Frau zur Gesellschaft loten Linn Strømsborg und Auður Ava Ólafsdóttir in ihren aktuellen Romanen aus. Mit »Miss Island« (Insel; Übersetzung: Tina Flecken) legt Auður Ava Ólafsdóttir einen Künstlerinnenroman vor und porträtiert Reykjavík in den 1960er-Jahren, als Frauen zwar mit körperlicher Attraktivität, aber nicht mit künstlerischer Schönheit Erfolg haben konnten. Hekla, benannt nach dem Vulkan, zieht es in die Stadt. Sie jobbt in einem Hotel und setzt alles daran, als Schriftstellerin anerkannt zu werden. Doch für Autorinnen gibt es 1963 auf Island keinen Platz. Über ihren Geliebten gelangt sie zwar in die Autorenszene, doch wissen von ihrem Schreiben zunächst nur ihr schwuler Freund Jón John und ihre Freundin Isey. Humorvoll und zugleich schockierend – »ein Buch, über das man noch lange nach dem Zuklappen nachdenkt« (Maren Ahring, NDR Kultur). Auður Ava Ólafsdóttir selbst gehört zu den bekanntesten isländischen Autorinnen von Lyrik, Romanen und Theaterstücken. »Miss Island« wurde in Frankreich 2019 mit dem Prix Médicis étranger für den besten ausländischen Roman des Jahres ausgezeichnet.

Moderation: Kristof Magnusson
Deutsche Lesung: Marta Dittrich

---

LINN STRØMSBORG (NO)

»Ich bin fünfunddreißig. Ich will keine Kinder.« Diese Aussage wird selten einfach akzeptiert – zumindest, wenn eine Frau sie formuliert. Davon weiß Linn Strømsborgs Ich-Erzählerin zu berichten. Die Entscheidung steht für sie fest – trotz der Auswirkungen auf ihre Beziehungen: Ihr Freund Philip verlässt sie, weil er sich plötzlich ein Leben ohne eigene Kinder nicht vorstellen kann, ihre beste Freundin Anniken bekommt doch ein Baby, ihre Mutter hält in großmütterlicher Erwartung Kleidung fürs Enkelkind parat. Kurze Episoden mit Arbeitskollegen und Bekannten bringen weitere Positionen aufs Tapet. Linn Strømsborg erzählt in ihrem vierten, dem ersten ins Deutsche übersetzten Roman »Nie, nie, nie« (DuMont; Übersetzung: Stefan Pluschkat) mit Empathie von verschiedenen bewusst gewählten Lebensentwürfen. Und von den Wegen, die, ohne die eigenen Wünsche zu berücksichtigen, den Konventionen folgen und nicht unbedingt zum Glück führen. Ein starkes differenziertes Plädoyer für ein selbstbestimmtes Frauenleben – mit oder ohne Mutterschaft.

Moderation: Clara Sondermann
Deutsche Lesung: Julia Nachtmann

Literaturhaus Hamburg

Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Germany   Plan route

Hygienekonzept

Infektionsschutzregelungen zum Lesungsabend
Bitte beachten Sie beim Kauf von Saaltickets:

Dieser Abend wird im 2G-Modell umgesetzt. Willkommen sind alle Besucherinnen und Besucher mit einem Nachweis zum vollständigen Impfschutz (14 Tage nach der 2. Impfung) oder der Genesung von COVID-19. Bitte halten Sie Ihren Lichtbildausweis am Einlass bereit. Ein Zutritt nur mit tagesaktuellem Negativtestergebnis ist an diesem Abend leider NICHT möglich. Die gleichen Voraussetzungen erfüllt unser die Veranstaltung betreuendes Personal.

Die Lesung findet in voller Auslastung des Saales statt. Die Bestuhlung folgt keinen gesonderten Abstandsvorgaben. Gemäß der aktuellen Verordnung des Hamburger Senats entfällt in diesem Rahmen die Maskenpflicht. Eine Kontaktdatenerfassung (via Luca-App oder Handzettel vor Ort) bleibt weiterhin verbindlich.

Es gilt freie Platzwahl. Der Einlass setzt eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn ein. Unsere Bar ist geöffnet. Weitere Infos