Literaturhaus Hamburg 2017 - Ein Ingeborg-Bachmann-Abend

Ina Hartwig über Ingeborg Bachmann  

Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg

Tickets ab 10,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Normalpreis

Normalpreis

je 10,00 €

Ermäßigt

je 6,00 €

Mitglieder

je 6,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger und Arbeitssuchende

***
EIN INGEBORG-BACHMANN-ABEND
Ina Hartwig stellt die Biografie »Wer war Ingeborg Bachmann?« vor

»Das Denken, der Zeit verhaftet, verfällt auch wieder der Zeit. Aber weil es verfällt, eben deshalb muß unser Denken neu sein, wenn es echt sein und etwas bewirken will.« (Ingeborg Bachmann)

Ingeborg Bachmanns Leben wurde schon diverse Male fachliterarisch festgehalten. Dem Zitat der österreichischen Autorin nach­kommend schafft sich Ina Hartwig ihren eigenen Zugang: »Wer war Ingeborg Bachmann? Eine Biographie in Bruchstücken« (S. Fischer) folgt, wie aus dem Titel hervorgeht, Bachmanns Leben nicht vollständig und linear, sondern bündelt thematisch. Auf der einen Seite mit zentralen Eckpunkten wie der Gruppe 47 oder Paul Celan, fokussiert sich der Text zudem closeup-artig auf Details wie das »Spiegel«-Bachmann-Cover oder Hartwigs Besuch des Krankenhauses Sant’Eugenio, in dem Ingeborg Bachmann starb. So sollen auch die Gespräche mit Zeitzeugen keine Fakten aneinander­reihen, sondern verschiedene Perspektiven auf eine spannende, ambivalente Schriftstellerin und Ikone ermöglichen und die Leser beobachten lassen, wie Hartwig als selbsternannte »biographische Detektivin« ihren eigenen Blick auf Bachmann findet.

Ina Hartwig war mehrere Jahre lang verantwortliche Literaturredakteurin bei der »Frankfurter Rundschau« und ab 2010 als freie Kritikerin, Autorin und Jurorin tätig. Seit 2016 ist sie Kulturdezernentin in Frankfurt am Main.

Moderation: Alexander Cammann
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Seit dem Jahr 1989 hat das Literaturhaus Hamburg sein Zuhause in der weißen Villa am Schwanenwik auf der Uhlenhorst gefunden. Seitdem ist das Haus zum literarischen Mittelpunkt der Stadt geworden und aus dem Kulturleben nicht mehr wegzudenken.

Regelmäßig finden im spätklassizistischen Ambiente der Villa Veranstaltungen statt: Podiumsdiskussionen, Gesprächsrunden und natürlich Lesungen zählen zu dem vielfältigen Angebot, von dem Literaturliebhaber in der Hansestadt profitieren können. Auch für Nachwuchsleser ist gesorgt: Das eigens hierfür ins Leben gerufene Junge Literaturhaus bietet zusätzlich zu einem Schreiblabor auch Lesungen für junge Autoren oder Poetry-Slams.

Nicht nur die gastfreundliche Atmosphäre zieht Besucher an, auch das gastronomische Angebot, die Buchhandlung und ein Lesecafé gehören zum Literaturhaus wie die Bücher in die Bibliothek. Eine kulturelle Oase ist das Literaturhaus für alle, die sich Austauschen oder einfach nur ein wenig Stöbern und Lesen möchten.

Literaturhaus Hamburg

Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Deutschland   Route planen