Literaturhaus Hamburg 2017 - Hanne Ørstavik und Maja Lunde

Nordische Literaturtage  

Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Normalpreis

Normalpreis

je 12,00 €

Ermäßigt

je 8,00 €

Mitglieder

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger und Arbeitssuchende sowie Inhaber der NDR Kultur-Karte

***
Nordische Literaturtage (NO) – Hanne Ørstavik und Maja Lunde
stellen ihre Bücher »Liebe« und »Die Geschichte der Bienen« vor

»Irgendwann werden wir mit der Oberflächlichkeit der Sprache zurechtkommen, und bis dahin werden wir uns auch ohne Worte verstehen«, heißt es in Hanne Ørstaviks »Liebe« (Karl Rauch; Übersetzung: Irina Hron). Der Kurzroman begleitet Vibeke, eine allein­erziehende Mutter, und deren 8-jährigen Sohn Jon einen Abend hindurch. Trotz des geteilten Alltags wissen beide wenig voneinander: Vibeke glaubt, Jon läge längst im Bett, als sie versucht, einem Schausteller näherzukommen, und Jon denkt, sie büke ihm Geburtstagskuchen, während er eigene Begegnungen macht. Der Text wiederum verbindet beide Episoden und damit die isolierten Figuren.
Die 1975 geborene Norwegerin Maja Lunde zeigt in ihrem »Spiegel«-Bestseller »Die Geschichte der Bienen« (btb; Übersetzung: Ursel Allenstein) anhand dreier Stränge, wie prekär das Verhältnis von Mensch und Natur ist: 1852 erfindet William in England – leider zeitgleich mit vielen anderen – einen neuartigen Bienenstock, 2007 sterben die Bienenvölker des Amerikaners George, die er eigentlich an seinen Sohn vererben wollte, und 2098 bestäubt Tao in China von Hand Bäume, als die Bienen ausgestorben sind.

Moderation: Gabriele Haefs
Deutsche Lesung: Marta Dittrich
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Seit dem Jahr 1989 hat das Literaturhaus Hamburg sein Zuhause in der weißen Villa am Schwanenwik auf der Uhlenhorst gefunden. Seitdem ist das Haus zum literarischen Mittelpunkt der Stadt geworden und aus dem Kulturleben nicht mehr wegzudenken.

Regelmäßig finden im spätklassizistischen Ambiente der Villa Veranstaltungen statt: Podiumsdiskussionen, Gesprächsrunden und natürlich Lesungen zählen zu dem vielfältigen Angebot, von dem Literaturliebhaber in der Hansestadt profitieren können. Auch für Nachwuchsleser ist gesorgt: Das eigens hierfür ins Leben gerufene Junge Literaturhaus bietet zusätzlich zu einem Schreiblabor auch Lesungen für junge Autoren oder Poetry-Slams.

Nicht nur die gastfreundliche Atmosphäre zieht Besucher an, auch das gastronomische Angebot, die Buchhandlung und ein Lesecafé gehören zum Literaturhaus wie die Bücher in die Bibliothek. Eine kulturelle Oase ist das Literaturhaus für alle, die sich Austauschen oder einfach nur ein wenig Stöbern und Lesen möchten.

Literaturhaus Hamburg

Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Deutschland   Route planen