Literaturhaus Hamburg 2017 - Lukas Bärfuss

Literatursoiree  

Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Normalpreis

Normalpreis

je 12,00 €

Ermäßigt

je 8,00 €

Mitglieder

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger und Arbeitssuchende

***
Literatursoiree - Lukas Bärfuss
Lothar Müller trifft Lukas Bärfuss. Ein Gespräch

Lothar Müller ist Autor sowie Literaturkritiker und arbeitet als Feuilleton­redakteur der »Süddeutschen Zeitung« in Berlin. Bei der Literatursoiree spricht er mit Autorinnen und Autoren über ihre Texte und ihr Schreiben. Dieses Mal trifft er auf Lukas Bärfuss, der aus seiner eigenen Werkstatt berichtet. Gemeinsam loten sie Grundfragen der Literatur aus und werfen einen Blick zurück auf Bärfuss’ vielseitiges Schaffen.

Der Schweizer Lukas Bärfuss ist Dramatiker, Romancier und Essayist. Zudem war er als Gärtner, Eisenleger und Tabakbauer tätig. Besonderen Erfolg feierte er mit dem Stück »Die sexuellen Neurosen unserer Eltern«. Seine Romane erscheinen bei Wallstein und wurden in fast 20 Sprachen übersetzt. Mit seinem Debütroman »Hundert Tage« über den Genozid in Ruanda gewann er 2008 den Mara-Cassens-Preis. Den Schweizer Buchpreis erhielt er für »Koala« (2014). Gekonnt und sensibel verknüpft er darin den Selbstmord seines Bruders, der den Spitznamen Koala trug, mit der Kolonialgeschichte Australiens. In seinem jüngsten Werk »Hagard« verfolgen wir mit dem Protagonisten eine Frau, von der er grundlos besessen scheint. Ganz nebenbei wirft Bärfuss Fragen über die Lebenswirklichkeit im 21. Jahrhundert auf. Der Roman war 2017 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Seit dem Jahr 1989 hat das Literaturhaus Hamburg sein Zuhause in der weißen Villa am Schwanenwik auf der Uhlenhorst gefunden. Seitdem ist das Haus zum literarischen Mittelpunkt der Stadt geworden und aus dem Kulturleben nicht mehr wegzudenken.

Regelmäßig finden im spätklassizistischen Ambiente der Villa Veranstaltungen statt: Podiumsdiskussionen, Gesprächsrunden und natürlich Lesungen zählen zu dem vielfältigen Angebot, von dem Literaturliebhaber in der Hansestadt profitieren können. Auch für Nachwuchsleser ist gesorgt: Das eigens hierfür ins Leben gerufene Junge Literaturhaus bietet zusätzlich zu einem Schreiblabor auch Lesungen für junge Autoren oder Poetry-Slams.

Nicht nur die gastfreundliche Atmosphäre zieht Besucher an, auch das gastronomische Angebot, die Buchhandlung und ein Lesecafé gehören zum Literaturhaus wie die Bücher in die Bibliothek. Eine kulturelle Oase ist das Literaturhaus für alle, die sich Austauschen oder einfach nur ein wenig Stöbern und Lesen möchten.

Literaturhaus Hamburg

Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Deutschland   Route planen